Gruppenreisen  

Klassenfahrt » Deutschland, Sachsen Auf den Spuren von Karl May in Hohenstein-Ernstthal am Stausee Oberwald Mitteldeutschland » Hohenstein-Ernstthal

Unser Reiseziel Hohenstein-Ernstthal

Eine Klassenfahrt nach Hohenstein-Ernstthal im Erzgebirge lädt dazu ein, auf den Spuren des Schriftstellers Karl May zu wandeln. Jahrhundertelang verdienten die Menschen der Region ihren Lebensunterhalt mit dem Weben, auch Karl May selbst war ein Webersohn. In der Textil-Schau-Werkstatt haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu erleben, wie schwer diese Arbeit damals war und was für schöne Erzeugnisse auf diese Art hergestellt wurden. Alles über den Schriftsteller Karl May erfährt man im Karl-May-Geburtshaus mit dazugehörigem Karl-May-Museum. Hier beginnt auch der Karl-May-Wanderweg. Der Bergbau hat in Hohenstein-Ernstthal ebenfalls eine lange Tradition. Alles Wissenswerte zu diesem Thema erfährt die Schulklasse im Huthaus "St. Lampertus". Es ist im Ort das einzige überirdische noch erhaltene bergbauliche Gebäude. Im Sommer lädt der Stausee Oberwald zum ausgiebigen Planschen und Schwimmen ein. An dem Badestrand kann man die Sonne genießen und den See zu Wasser mit Ruderbooten und Wassertretern erkunden. Riesigen Spaß bietet die 64 Meter lange Wasserrutsche.

Ferienanlage Freizeitzentrum Stausee Oberwald

Das Freizeitzentrum liegt direkt am Stausee Oberwald, nur ca. 6 km von Hohenstein-Ernstthal, dem Geburtsort von Karl May, entfernt. Es liegt in Sachsen. In der Nähe von Chemnitz, ca. 27 km entfernt. Mit dem Auto kann man es von Chemnitz aus innerhalb von 30 Minuten erreichen. Das beliebte Freizeitzentrum Oberwald liegt direkt am Stausee Oberwald im Vorerzgebirge. Dort kann man nicht nur baden, sondern auch die 370 m lange Sommerrodelbahn fahren.

 
© 2020 Reisebüro Kugeleis ›Lisa‹ By Visual Design Dresden, 2019